Lüftungsansaugsysteme in Vorarlberg

Das Konzept

Um ausreichend mit Sauerstoff versorgt sein, müsste theoretisch alle zwei Stunden stoßgelüftet werden, empfiehlt die Ärzteschaft.

Für frische Luft bei geschlossenen Fenstern sorgt im Passivhaus die Komfortlüftung. Die kalte Zuluft von außen wird über einen Wärmetauscher an der warmen Abluft vorbeigeführt. So wird etwa Luft mit 0 Grad automatisch auf 16 Grad vorgewärmt . Die Restwärme auf die gewünschte Zimmertemperatur besorgt die Minimalheizung.

Weitere Pluspunkte der Passiv-Lüftung sind schimmelfreies Wohnen, frei von unangenehmen Gerüchen und die geräuscharme, hygienische Frischluftzufuhr mittels Schallschutz- und Filtertechnik.

 

Folgende Faustregeln sind bei der Verlegung der Erdwärmetauscher zu beachten:

  • Verlegetiefe mind. 1,5 - 2m unter Terrain
  • Abstand zu Gebäudekanten mind. 1m
  • Abstand zw. den Rohren mind. 1m
  • Der Untergrund muss gut verdichtet sein - Flies als Unterlage empfehlenswert! (Setzungen müssen verhindert werden)
  • Kollektorrohre müssen auf Sandbeet verlegt werden
  • Hinterfüllung der Kollektorrohre mit min. 10cm Sand - ideal einschwemmen
  • Richtungsänderungen und Thermomuffen müssen einbetoniert werden um Dehnungen abzufangen
  • Beim Einbau von Mauerdurchführungen mit Dichtflansch ist darauf zu achten, dass die Verbindung mit dem Kollektorrohr außerhalb der wasserdichten Wand mittels Thermomuffe erfolgt, da ansonsten keine Gewährleistung übernommen werden kann!!!

  

Ausdehnungskräfte auf den Dichtflansch müssen abgefangen werden!

Schalung Richtung Kollektor muss ausgeschnitten werden!

 

Zusätzliche Empfehlung im Leistungsverzeichnis

  • Dichtheitskontrolle mit Prüfprotokoll vor Hinterfüllung der Erdkollektorrohre
  • Spülen der Erdkollektorrohre vor Anschluss an die Lüftungsanlage durch Installationsfirma

 

Die einzelnen Schritte der Vorbereitung

  • Aufmasserstellung lt. Unterlagen vom Planer und Besprechung am Bau oder Ausmessen und Erstellen einer Isometrischen Zeichnung am Bau durch die ausführende Firma oder den Vorfertiger
  • Vorfertigen der Rohrkombination lt. Plan in der Werkstatt
  • Transport auf die Baustelle durch die ausführende Firma oder den Vorfertiger
  • Einbau der Rohrkombination durch die ausführende Firma oder den Vorfertiger

 

Gerne beraten wir Sie persönlich!